Marion Feuchter

Bachblüten

"Heile die Seele, nicht die Krankheit."

 
IMG_1643.jpg

Bachblüten für Menschen

Nicht bekämpfen, sondern erkennen und überwinden, den die vollkommene Heilung entsteht nur in unseren Inneren.
— Dr. Edward Bach

Dr. Edward Bach (1886 - 1936) ein englischer Arzt, Pathologe, Immunologe und Bakteriologe ging davon aus, dass jeder Krankheit ein negatives seelisches Ungleichgewicht vorliegt. In seiner 15-jährigen intensiven Forschung, fand er neue pflanzliche Heilmittel und entwickelte eine neue Methode, um daraus Arzneimittel herzustellen. Daraus entstand die heutige Original Bach-Blütentherapie.

Bachblüten wirken durch ihre Schwingungen und der gebunden Energie der Blüten. Sie wirken in unserem feinstofflichen Energiesystem auf unsere Lebensenergie und nicht stofflich auf den Körper.

 

Bachblüten helfen Dir und Deinem kind

  • Wenn Du unter ständiger Antriebsschwäche, körperlichen Erschöpfung leidest
  • Bei mangelndem Selbstvertrauen und wenig Selbstwert
  • Wenn du dich als seelischer Fußabtreter fühlst
  • Wenn du schlecht NEIN sagen kannst
  • Bei depressiven Verstimmungen
  • Wenn deine Gedanken unaufhörlich um das gleiche Thema kreisen
  • Bei längeren zurückliegenden Traumata
  • Wenn du unter ständig wiederkehrenden Panikattacken leidest
  • Bei Prüfungssituationen, Prüfungsangst oder Schulstress
  • Bei innerlicher Unruhe oder wenn du das Gefühl hast etwas zu verpassen
  • Wenn du gerne Probleme aus dem Weg gehst, unangenehme Dinge lange aufschiebst wie Buchhaltung oder bügeln. 
 

Weitere Einsatzgebiete

  • Liebeskummer, Verlustängste, große Verzweiflung
  • Trennung, Tod eines Angehörigen
  • Depressive Verstimmung, Unzufriedenheit und innerer Leere
  • Flugangst, Höhenangst, Tunnelangst,
  • Erschöpfung, Heimweh
  • Stress, Überforderung
  • Antriebsschwäche, körperliche Erschöpfungszustände
  • Unerklärliche Ängste, Perfektionismus
  • Burn-out-Prävention oder Nachsorge
  • Hautausschläge, Allergien
  • Bei Neubeginn, Veränderungen
  • Schlafstörungen, ständiges Gedankenkreisen
  • Bei Zwängen und „Ticks“ (putzen…)
  • Panikattacken, Schockzustände, Traumata
  • Prüfungsängste, Prüfungsstress, Lernschwierigkeiten
 

Ziel ist es

Körper, Geist und Seele auf einfache Art und Weise, effektiv mit Bachblüten und anderen energetischen Methoden zu harmonisieren und dauerhaft Deinen inneren Kraftplatz zu stärken.

 

Deine Bach-Blüten Expertin für:

 Marion Feuchter Foto: Stefan Leitner Nationalpark Gesäuse

Marion Feuchter
Foto: Stefan Leitner Nationalpark Gesäuse

  • Babys, Kinder, Jugendliche
  • Erwachsene, Schwangere
  • Hunde, Katzen, Pferde, Kleintiere
 
 

Bachblüten für Kinder

Auch für Neugeborene und Babies können Bachblüten eine Unterstützung sein.

_MG_9554.jpg

Bachblüten für Neugeborene und Babys

Auch für Neugeborene und Babies können Bachblüten eine Unterstützung sein. Denn bereits bei Neugeborenen können seelische Ungleichgewichte entstehen. Eine traumatische Schwangerschaft oder schwierige Geburt wie z.B.: Kaiserschnitt kann sich negativ auf die Entwicklung des Babies auswirken. Bachblüten unterstützen die gereizte Seele, harmonisieren, stärken und schützen unsere Babies.

 

Bachblüten für Kinder

_MG_4735.jpg

Bachblüten sind eine wertvolle und sanfte Hilfe für unsere Kinder. Sie unterstützen sie bei kindlichen Problemen wie zum Beispiel bei Unausgeglichenheit, Kummer, Ängste, Ruhelosigkeit, Aggressivität oder Wutanfälle. Sie stärken das Selbstvertrauen, fördern Liebe (bei Eifersucht, Neid und Hassgefühlen) unterstützen Ruhe und Geborgenheit.
Bei schulischen Problemen, Mobbing oder Prüfungsängsten sind Bachblüten eine gute und sanfte stütze für die kleinen Menschen. 

Kinder nehmen Bachblüten sehr erfreulich an und man merkt oft eine schnelle positive Veränderung, da deren Verhaltensmuster und negative Gemütszustände noch nicht so fixiert sind wie bei einem Erwachsenen.

 

Bachblüten für Jugendliche

Eine weitere Station zum Erwachsenen werden ist der Eintritt in die Pubertät. Nicht nur der Körper verändert sich sichtbar sondern auch innerlich tut sich einiges. Die Hormone spielen verrückt, die Persönlichkeit formt sich stark aus. Dies alles kann zu einer Achterbahn der Gefühle führen und Bachblüten helfen auch hier, unseren Kindern den Eintritt in die Jugendzeit und Pubertät zu erleichtern.
Ebenso erleichtern Bachblüten viele Situationen wie zum Beispiel: Prüfungsängste, Lern- oder Konzentrationsschwierigkeiten.

 

für Dein Kind

Deine Bachblüten-Expertin für

  • Babys, Kinder, Jugendliche
  • Erwachsene, Schwangere
  • Hunde, Katzen, Pferde, Kleintiere

Ich stehe gerne für ein kostenloses Infogespräch zur Verfügung!

Bachblüten für Tiere

Für Hunde, Katzen und Pferde

 
border-collie-1156818_1280.jpg

Bach-Blüten können auch bei Tieren angewendet werden, da jedes Tier ein Einzelwesen ist, und über eine eigene Persönlichkeiten sowie verschiedene Gemütszustände verfügt.

Sie helfen also ebenfalls, seelische Fehlhaltungen zu harmonisieren. Nicht selten zeigen sich schon beachtliche „Fortschritte“ nach einigen Tagen und eine Harmonisierung zeigt sich oft schon nach 1 bis 2 Mischungen. Zu beachten ist aber immer, dass sich Zucht- bzw. Aufzucht Fehler (besonders in der Prägungs- und Sozialisationsphase) und rassetypische Charaktereigenschaften nur bedingt mit Bach-Blüten beeinflussen lassen. 

 

Bach-Blüten können hilfreich sein bei

  • Ängstlichkeit: z.B.: Angst for Fremden, lauten Geräuschen oder generelle Ängste
  • das Tier ist sehr scheu
  • Schockerlebnissen, Misshandlungen, Tierheimaufenthalte
  • nach einer OP, nach langer Krankheit
  • Aggressivität gegen Artgenossen
  • Dominanzprobleme, Intoleranz
  • Übermäßiges Putzen, „Fellknabbern“, Federrupfen
 

Dein Hund

  • ist sehr sensibel und ängstlich, unsicher und unterwürfig
  • ist unruhig, aggressiv Artgenossen oder Fremden gegenüber
  • kann nicht alleine bleiben, zerstört Möbelstücke aus Protest
  • wurde traumatisiert z.B.: nach einem Unfall, Tötungsstation
  • hat Schwierigkeiten mit neuen Situationen z.B.: Familienzuwachs (Baby), Umzug...
  • hat starke Angst vor Gewitter, Tierarzt, Autofahren, Silvester...

Deine Katze

  • ist sehr unsicher und ängstlich
  • hat kein Selbstvertrauen, lässt sich alles gefallen und über sich ergehen
  • macht Protestaktionen wie kratzen, Protestpinkeln, lautes miauen
  • putzt sich ständig - extremer Reinlichkeitssinn
  • hat Panik vor dem Tierarzt, Gewitter oder Autofahren
  • ist geräuschempfindlich und hat Probleme mit lauten, hektischen Bewegungen
horse-197199_1920.jpg

Dein Pferd

  • ist sehr schreckhaft und ängstlich
  •  „döst“ ständig vor sich hin und wirkt abwesend
  • ist aggressiv gegenüber seinen Artgenossen
  • reagiert beim Füttern mit Beißattacken auf seinen Nachbarn
  • ist ständig unruhig, nervös,  ungeduldig
  • hat Panik vor Gewittern, klappernde Türen, Regenschirmen
 

Für Dein Tier

Deine Bachblüten-Expertin für

  • Babys, Kinder, Jugendliche
  • Erwachsene, Schwangere
  • Hunde, Katzen, Pferde, Kleintiere

Ich stehe gerne für ein kostenloses Infogespräch zur Verfügung!

 

Allerlei Bachblüten

Mehr Infos aus dem Blog

Bachblüten.jpg